Veröffentlichen in WordPress mit Windows Live Writer

Ich hielt es ja nicht für möglich, aber es scheint problemlos zu funktionieren. Mit dem im Windows-Live-Paket enthaltenen Windows Live Writer kann man auf einfache Weise neue Artikel für sein eigenes WordPress-Blog erstellen. Windows Live Writer versucht dabei, so viele Design-Elemente wie möglich herunterzuladen und dann den neuen Beitrag entsprechend darzustellen. Kategorien werden ebenfalls heruntergeladen und können dem Beitrag zugeordnet werden ebenso wie Stichwörter.

In den Standardeinstellungen ist die Veröffentlichung von Beiträgen über die von Windows Live Writer benutze Schnittstelle XML-RPC in WordPress nicht freigeschaltet. Unter Einstellungen –> Schreiben setzt man dazu einen Haken bei XML-RPC. Anschließend kann in Windows Live Writer ein neues Blog hinzugefügt werden und sofort mit dem Veröffentlichen begonnen werden.

Neben den Kategorien und den Stichwörtern lässt sich auch das Veröffentlichungsdatum einstellen. Ebenfalls beherrscht der Windows Live Writer eine Vorschau des Beitrages, wie er später inkl. der anderen Elemente auf der Webseite aussehen würde.

Eine direkte Veröffentlichung wie auch eine Speicherung als Entwurf ist möglich. Die im Beitrag zur Verfügung stehenden Textformatierungen richten sich ebenfalls nach den Einstellungen, die von der Webseite vorgegeben wurden.

Ich finde, Windows Live Writer ist ein einfaches Werkzeug, um schnell einen Artikel im eigenen WordPress-Blog zu veröffentlichen.

Veröffentlichen in WordPress mit Windows Live Writer
Bewerte diesen Beitrag

Ein Gedanke zu „Veröffentlichen in WordPress mit Windows Live Writer

  1. shogun

    Leider gab es auch gleich mit diesem Artikel ein Problem: Windows Live Writer hat den Titel des Artikels mit HTML maskierten Zeichen (hier das "ö") übergeben. Dieses ö ist dann beim automatischen Generieren der URL herausgefallen und so fing die URL des Artikels mit "verffentlichen..." an. Nicht schön für Suchmaschinen. Hier muss wohl sicher noch nachgebessert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.