Springe zum Inhalt

2

Mit PulseAudio ist es relativ einfach, den durch Programme generierten Soundstream aufzunehmen. Sei es nun das Youtube-Video, von dem man gerne den Sound speichern möchte oder sei es der Sound-Output von Spielen, welche man vielleicht nachher als Let's-Play veröffentlichen möchte. Früher musste dazu zuerst umständlich der Monitor-Kanal der Soundkarte aktivieren werden und dann konnte von dort aufgenommen werden. Ebenfalls durften keine anderen Audiosignale, wie z.B. irgendwelche Benachrichtigungen eingemischt werden, solange der Sound aufgenommen wurde. Ein aktuelles PulseAudio ist da wesentlich komfortabler beim Aufnehmen des Sounds. ...weiterlesen "PulseAudio: Audio-Stream von Programmen aufnehmen"

2

YouTube macht nur sehr wenige Angaben darüber, mit welchen Bitraten die hochgeladenen Videos konvertiert werden. Speziell interessierte mich die verwendete Audio-Bitrate, da mit verschiedenen Online-Diensten der Audio-Track von YouTube-Videos extrahiert und heruntergeladen werden kann.

In einem Artikel von Nick Vogt habe ich dazu aktuelle Informationen gefunden, die durch Tests herausgefunden worden sind. Aktuell verwendet YouTube je nach Ausgangsmaterial folgende Audio-Bitraten:

ResolutionAudio Bit RateCompression
Original152 kbpsAAC
1080p152 kbpsAAC
720p152 kbpsAAC
480p128 kbpsAAC
360p128 kbpsAAC
240p60 kbpsMP3

Wie einem Artikel auf Wikipedia zu entnehmen ist, halten mit dem neuen HTML5-Player und den dann ausgelieferten Videos im WebM-Format auch Audiodateien mit 192 kBit/s Einzug.

Wenn sich dann auch noch die GEMA mit Google einigt, steht dem Musikgenuss nichts mehr im Wege :)

Auf der Suche nach einer Streaminglösung für Windows wird man von Freunden meistens auf Sam Broadcaster oder Virtual DJ hingewiesen. Diese Programme bieten eine Vielzahl von Features, belasten dabei aber den Geldbeutel des Hobby-DJs ungemein. Durch Zufall stieß ich auf eine Liste von OpenSource-DJ-Programmen und habe mir davon Mixxx näher angesehen. ...weiterlesen "Mixxx – OpenSource DJ- und Streaming-Software"

1

Videos auf YouTube werden im allgemeinen als Flash-Video oder, falls hochauflösendes Material zur Verfügung steht, als MP4-Datei angeboten. Einen direkten Link zum Herunterladen des Videos gibt es auf YouTube nicht - es existieren aber viele Programme und Plugins für die gängigen Browser, die dennoch einen Download der Videos ermöglichen. Eine andere Möglichkeit ist die Nutzung von Onlinediensten, die als Zusatzfunktion auch gleich den Audiostream aus dem Video extrahieren können.

Ohne Anspruch auf Vollständigkeit möchte ich hier drei Dienste vorstellen, mit denen sich Videos von YouTube herunterladen oder die Audiospuren als MP3 aus YouTube-Videos einfach extrahieren lassen. ...weiterlesen "YouTube-Videos online konvertieren"

Wer kennt das nicht: im Laufe der Jahre wächst und wächst die private Musiksammlung und kann schon sehr schnell das Ausmaß mehrerer Gigabytes erreichen. Irgendwann überlegt man sich (hoffentlich), wie die Sammlung gegen Ausfall der Festplatte geschützt werden kann. Bei Sammlungen in einer Größe von insgesammt 8 GB ist schon die Grenze erreicht, die sich auf eine DVD brennen lässt. Abhilfe schafft hier das Sichern auf mehrere DVDs oder, wer schon einen entsprechenden Brenner hat, das Sichern auf eine Blueray-Scheibe. Aber auch hier sind wieder ziemlich enge Grenzen gesetzt, wenn man nicht immer mit mehreren Scheiben jonglieren möchte. Ausserdem lassen sich die Scheiben immer nur ein Mal verwenden und stapeln sich nach mehreren Sicherungen.

Auch lassen sich die gekauften Songs und Alben bei den meisten Lieferanten nur in einer begrenzten Anzahl wiederholt herunterladen. Also auch kein sicherer Weg, um im Besitz der Ware zu bleiben. Was also tun?

...weiterlesen "MP3-Sammlung sichern"