Es ist immer wieder erstaunlich, welche grandiosen Effekte die Filmstudios hervorzaubern. Mit der Bluescreen-Technik oder auch Greenscreening können Bildteile am Computer ersetzt werden. Hier ein kleines Beispiel:

Greenscreening Beispiel

Einen sehr interessanten Einblick bietet auch folgendes Video:

Z.B. Magix und Blender beherrschen das Chroma-Key-Verfahren, mit dem auch Heimanwender Filmszenen (natürlich mit entsprechendem Aufwand) nachbearbeiten können.

Filmaufnahmen am eigenen PC (oft Screencasts genannt), sind in der heutigen Zeit mit leistungsstarken Rechnern kein Problem mehr. Ich bin ein Fan von freier Software, doch leider scheint es für diese Kategorie unter Windows nicht viel Auswahl zu geben. Das aktuellste Projekt ist Camstudio, welches allerdings nicht immer reibungslos bei mir funktionieren wollte. Nach ein paar Tests mit anderen Programmen bin ich bei Fraps gelandet. Anwender, die Wert auf großen Funktionsumfang legen, können sich das kommerzielle Camtasia anschauen. ...weiterlesen "Filmaufnahmen am Windows-PC"

1

Die Blender-Tutorials von Blender Cookie sind einfach genial. Nach dem Bau von ein paar Lufballons musste ich mich gleich am nächsten interessanten Tutorial versuchen: einem Audio Visualizer mit Python.

Mit ein paar Anpassungen im vorgestellten Python-Skript und anschließender Bearbeitung der generierten Objekte sieht mein erster Versuch so aus:

Der von mir verwendete Song EGOamp-The Cabinet (Edit Version) steht unter einer CC-Lizenz und kann aus den Free Music Charts oder von Jamendo heruntergeladen werden.