Zum schnellen Bearbeiten von Videos (Bildschirmmitschnitten oder anderen Sourcen) unter Linux wird oftmals Avidemux eingesetzt. Das Programm kann die am häufigsten verwendeten Video-Codecs lesen und auch Videos in den entsprechenden Formaten schreiben.

Bearbeiten von großformatigen Videos

Beim Bearbeiten von Bildschirmaufnahmen trifft man unmittelbar auf das Problem, dass Avidemux das Video in voller Auflösung anzeigt und dieses natürlich dann größer als der Bildschirmbereich ist. Da der Fensterrahmen von Avidemux sich nicht kleiner als das angezeigte Video ziehen läßt, erreicht man einige Steuerelemente nicht. Einzige Abhilfe: im Menü Ansicht die Größe auf 1:2 oder noch kleiner setzen.

Falsche Farben beim Speichern des Videos

Bei einigen Videos kann es vorkommen, dass Avidemux statt Blau Orange anzeigt. Da das Problem bekannt ist, wurde bereits ein entsprechender Filter in Avidemux integriert. Unter dem Menüpunkt Video -> Filter fügt man nach der Auswahl der Kategorie Farben den Filter U und V vertauschen hinzu.

Avidemux - Filter U und V tauschen

Filmaufnahmen am eigenen PC (oft Screencasts genannt), sind in der heutigen Zeit mit leistungsstarken Rechnern kein Problem mehr. Ich bin ein Fan von freier Software, doch leider scheint es für diese Kategorie unter Windows nicht viel Auswahl zu geben. Das aktuellste Projekt ist Camstudio, welches allerdings nicht immer reibungslos bei mir funktionieren wollte. Nach ein paar Tests mit anderen Programmen bin ich bei Fraps gelandet. Anwender, die Wert auf großen Funktionsumfang legen, können sich das kommerzielle Camtasia anschauen. ...weiterlesen "Filmaufnahmen am Windows-PC"