Um eine Webseite zu erstellen, benötigen Sie ein effektives und handliches Editorprogramm. Heutzutage gibt es mehrere kostenaufwendige Produkte, nun brauchen wir aber einen kostenlosen und multifunktionalen Editor, der gleichzeitig noch einfach handzuhaben ist. Dafür haben wir eine Lösung- den Editor Codelobster PHP Edition.

Codelobster - Developers Favourite PHP Development Tool

Betrachten wir hier einige wichtige Möglichkeiten und Vorteile dieses Programms:

  • Sämtliche Schlüsselwörter werden angezeigt und zwar abhängig vom Typ, wobei hier auch die kombinierten Schlüsselwörter unterstützt werden. Somit werden der HTML-Bereich als HTML, PHP - als PHP und Javascript - als Javascript in derselben Datei angezeigt. Dazu noch gibt es Möglichkeit die Farbschemas auszuwählen, inklusive die populäre IDE.
  • Effektives automatisches Formularausfühlen für HTML, PHP, CSS und Javascript, einschließlich HTML5 und CSS3. Die Projetstruktur für PHP ist vollständig reorganisiert und die gesamte Liste von Methoden wird angezeigt an der benötigten Stelle.
  • Das Programm zur Kontrolle von HTML/CSS der Firebug-Art ermöglicht es, die ausgewählten Elemente der Webseite mit Schlüsselwörtern und geeignetem Stil leicht zu verbinden.
  • Kontexthilfe in allen unterstützen Sprachen. Bei Betätigung der F1-Taste erscheint auf dem Bildschirm eine Beschreibung eines aktuellen Tabs, Symbols oder einer Funktion.
  • Debugger PHP. Debugger PHP ermöglicht es, den Text in einer bestimmten Schrittart zu positionieren und die Variablen in jeder Linie durchzuschauen.
  • SQL Manager macht es möglich, die sämtlichen notwendigen Aktionen der Datenbank auszuführen - Einfügen, Löschen, Editieren von Struktur und Tabelleneintragungen sowie Datenexport und SQL Anfragen. Dazu sind noch die Funktionen zum Auswahl und zum automatischen Formularausfüllen der SQL-Dateien vorhanden.
  • FTP-Unterstützung gestattet die Möglichkeit eines direkten Zugriffs auf eine abgesetzte Server und einer Eintragung notwendiger Dateiänderungen.
  • Mobilfunktion ermöglicht es, den Editor ohne einer erforderlichen Installation einzusetzen.
  • Andere nützliche Mittel: zweifaches Hervorheben, Möglichkeit zur Blockauswahl, Minimierung des Fensters, Tipp, Navigation von Funktionsbeschreibungen und aktiver Dateien bei Betätigung STRG-Taste, Abtasten von Datei- und Projektstruktur, Vorschau der Browser, Lesezeichen und anderer Standartfunktionen, welche genutzt werden können, wenn man mit Schlüsselwörtern arbeitet.

Dazu sind noch die zusätzlichen Module vorhanden und zwar für: CMS: Drupal, Joomla, Magento

  • PHP Strukturen: CakePHP, CodeIgniter, Symfony, Yii, Laravel, Phalcon
  • Bibliothek JavaScript : JQuery, AngularJS, BackboneJS
  • Blog Ersteller WordPress
  • Vorlagenersteller Smarty, Twig

Codelobster Splash
http://www.codelobster.com

Knapp zwei Jahren wurde dieses Blog durch HHVM angetrieben. Obwohl die Unterstützung vieler PHP-Funktionen in der Vergangenheit nicht immer zufriedenstellend war, so war die Geschwindigkeit doch immer ein Hauptvorteil von HHVM. Mit zunehmender Serviceanzahl, drängte sich jedoch ein Problem immer mehr in den Vordergrund: viele Dienste benötigen einen Cronjob, welche ebenfalls in PHP realisiert sind.  HHVM per CLI ist einfach zu speicherhungrig. Den Speicherhunger kann man schön in folgender Grafik erkennen:

HHVM PHP memory-day

In der linken Hälfte sieht man die HHVM-Cronjobs immer schön als Zacken. Nach der Umstellung auf PHP-FPM rechts ist wieder jede Menge Luft.

Wirklich schwierig war die Umstellung nach der Installation von PHP mit "apt install php5-fpm" (und einiger weiterer php5-Pakete) nicht. In jeder Host-Definitionsdatei für NGINX unter /etc/nginx/sites-enabled hatte ich bereits einen Eintrag "include hhvm.conf". Dieser wurde einfach durch "include php5-fpm.conf" ersetzt, wobei diese Datei folgenden Inhalt hat:

Nach einem "nginx -s reload" wird dann sofort PHP benutzt. Einige dauernd laufenden Dienste auf PHP-Basis mussten noch mit einem "systemctl restart ..." neu gestartet werden und fertig war die Umstellung.

Von Seiten der Zugriffszeit erwarte ich eigentlich keine großen Änderungen, da die generierten Seiten jetzt schon dauerhaft per Memcached ausgeliefert werden. Eine Statistik der durch Google in den Webmaster-Tools gemessenen Zeiten hänge ich für einen späteren Vergleich mal an:

GWT blog.tausys.de Crawling 2016-07-05 22-50-34

6

HHVM ist eine virtuelle Maschine für HipTop, welches PHP-Skripte in Maschinencode übersetzt und anschließend ausführt. Die übersetzten Skripte werden gespeichert und bei wiederholtem Aufrufwerden die bereits übersetzte Programm ausgeführt. Dadurch ergibt sich eine extreme Leistungssteigerung gegenüber der bisher üblichen Methode, PHP-Skripte durch mod_php oder PHP per FastCGI immer wieder neu zu analysieren und auszuführen. ...weiterlesen "Gezähmter HHVM"

Beim Einsatz von MariaDB kann es vorkommen, dass PHP5 beim Verbinden mit der Datenbank folgenden Fehler meldet:

Die PHP5-Bibliothek, welche für die Anbindung an MariaDB/MySQL zuständig ist, prüft, ob die MariaDB/MySQL-Bibliothek noch die gleiche ist, mit der sie übersetzt wurde. Das ist natürlich nicht mehr der Fall, wenn man die MariaDB/MySQL-Bibliothek auf eine neue Version aktualisiert.

Abhilfe schafft, den mysqlnd-Treiber zu verwenden, was auch das empfohlene Verfahren von MariaDB ist. Dazu muss unter Debian oder Ubuntu das Paket php5-mysqlnd installiert und php5-mysql entfernt werden.

Weitere Informationen:

Bei der Suche nach Informationen, wie in WordPress Formulare eingebunden werden können, weisen die Suchergebnisse immer wieder auf ein Thema hin: die Einbindung von Kontaktformularen. Das war aber nicht gesucht, denn ich wollte ein selbst entworfenes Formular in mein WordPress-Blog einbinden und die in diesem Formular eingegeben Daten in einem PHP-Skript auswerten, um eine Grafik darzustellen. ...weiterlesen "WordPress – Shortcodes, Formulare und deren Verarbeitung"