Springe zum Inhalt

Umstellung auf WordPress komplett

Nach vorherigen Tests klappte die Umstellung auf WordPress sehr gut. Alle Inhalte aus der alten Webseite wurden übernommen. Mit Regeln in der .htaccess der alten Webseite werden alle Aufrufe nun auf die neue Webseite umgeleitet. Im folgenden möchte ich kurz ein paar Plugins auflisten, die für die Funktionen der Webseite erforderlich waren:

2 Click Social Media Buttons

heise.de-Leser kennen die Darstellung der Google-, Facebook-, Twitter- und Flattr-Buttons auf Facebook. Das Plugin bindet genau diese Buttons unterhalb der Artikel ein.

Contact Form With Captcha

In WordPress ist standardmäßig kein Kontaktformular enthalten. Ein Kontaktformular mit reCaptcha-Unterstützung kann mit diesem Plugin nachgerüstet werden.

Easy AdSense Lite

Dieses Plugin erlaubt es, Werbeblöcke in die Webseite zu integrieren. Dabei kann das Plugin auch Banner mitten in den Artikeltext setzen, so wie man es von vielen anderen Newsseiten kennt.

German Slugs

Für Suchmaschinenen müssen die URLs der Seiten "wohlgeformt" sein. Ein paar grundlegende Einstellungen dazu bietet WordPress schon, um URLs mit sprechenden Namen zu erzeugen. Leider wurden dabei keine nationalen Gegebenheiten beachtet. Aus einem ä in der URL wird ein a. Für Deutschland nicht die optimalste Einstellunge. Nach der Installation von German Slugs werden aus ä, ö, ü und ß in der URL entsprechend ae, oe, ue und ss.

Google XML Sitemaps

Man braucht sicher nicht erwähnen, dass man Google mitteilen sollte, wo welcher Content auf der Webseite versteckt ist. Dieses Plugin erledigt das automatisch.

Lightbox Plus

Ich war schon immer ein Fan von Lightbox bzw. Colobox zur Anzeige von Bildern oder Bildergalerien. Mit Lightbox Plus erfolgt die Anzeige von Bildern zeitgemäß für eine Webseite.

Page Link Manager

Von Haus aus kann man in WordPress (ohne vielleicht an die Template-Sourcen Hand anzulegen) verhindern, dass Seiten im Hauptmenü angezeigt werden. Nun möchte man aber sicher auch Seiten erstellen, die nicht direkt im Menü verlinkt sind. Mit diesem Plugin kann man einstellen, welche Seiten nichts im Menü zu suchen haben.

Redirection

Bei einem Umzug einer Webseite (zumal auf ein anderes CMS) kommt es unweigerlich vor, dass sich URLs ändern. Da nun aber die alten Seiten im Index verschiedener Suchmaschinen stehen und man die User nicht mit einer "Nicht gefunden Seite" verärgern will, leitet man die URLs nach dem Schema der alten Webseite auf die nun richtigen URLs um. Diese Umstellungen kann man mit Redirection komfortabel verwalten. Nach längeren Tests führt offensichtlich auch eine niedrige Anzahl von nicht gefundenen URLs einer Webseite zu einer höheren Bewertung durch Google. Nachschauen kann man die von Google nicht gefundenen Seiten in den Google-Webmaster-Tools. Das Plugin Redirection bietet ebenfalls eine Liste mit nicht gefundenen Seiten.

Smart Youtube

Dieses Plugin ermöglicht es, YouTube-Videos nur durch Angabe der entsprechenden Video-URL im Artikel einzubinden.

W3 Total Cache

WordPress scheint von Haus aus keine Caching-Funktionen mitzuliefern. Es ist ohnehin schon sehr schnell. Mit diesem Plugin wird das Caching nachgerüstet, um auch noch das letzte Quentchen Geschwindigkeit aus der Webseite herauszuholen.

Widget Logic

Dieses Plugin bietet eine einfache Möglichkeit, Widgets nur beim Zutreffen einer angegebenen Bedingung anzuzeigen. Diese Bedingungen können z.B. das Vorhandensein eines Tags oder einer Kategorie im Artikel sein. Sehr nützlich, um kontextbezogen andere Widgets anzuzeigen.

WP-PageNavi

Design ist Geschmachssache. Offensichtlich fanden viele Leute die Seitennavigation von WordPress im Auslieferungszustand gut. Dieses Plugin ersetzt die Navigation mit einer ausgefeilteren Anzeige.

WP-Polls

Möchte man etwas über die User der Webseite erfahren, so setzt man Umfragen ein. Mit diesem Plugin können mehrere gleichzeitig laufenden Umfragen erstellt werden. Diese können entweder als Widget oder direkt im Artikel eingebunden werden.

WP Security Scan

Ich bin mir noch unsicher, ob ich dieses Plugin nach einem Scan weiter benötige. Irritiert hat mich der Hinweis beim Plugin, dass es ständig aktiviert sein muss...

Ich hoffe, diese kleine Zusammenstellung wird dem einen oder anderen bei der ersten Installation von WordPress bei der Auswahl der benötigten Plugins helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.