Adb: error: protocol fault (no status)

Seit längerem nutze ich nun Cyanogenmod und habe mein Smartphone auch verschlüsselt. Damit sind die Daten nun geschützt, jedoch kann bei einer verschlüsselten /data-Partition (nur diese Partition wird verschlüsselt) nicht mehr einfach mit Adb ein Cyanogenmod-Update eingespielt werden.

Die Methode ist, das Update per adb sideload einzuspielen, da die /system-Partition nicht verschlüsselt ist. Dazu muss in das Recovery-Image gebootet werden. Die wohl am häufigstens verwendeten Recovery-Images sind TWRP und seit neuestem auch die Cyanogenmod eigenen Recovery-Images. Beide bieten die Möglichkeit, das System-Image per sideload einzuspielen.

Kurz nach dem Starten von adb sideload <image.zip> kann folgender Fehler auftreten:

Ursache ist, dass adb auf dem Computer zu alt ist. Es wird aktuell mindestens 1.0.32 benötigt.

Leider ist selbst auf einem aktuellen Linux Mint, meiner bevorzugte Distribution, nur Version 1.0.31 enthalten. Man kommt also nicht drumherum, sich die Android-Developertools von Google herunterzuladen.

Danach ist der Sideload problemlos zum Updaten des Systems möglich.

Adb: error: protocol fault (no status)
4.5 (90%) 2 votes

2 Gedanken zu „Adb: error: protocol fault (no status)

  1. Jens Tautenhahn

    Mittlerweile geht es noch einfacher (die Entwicklung ist eben rasant): TWRP kann jetzt auch verschlüsselte Partitionen mounten. Damit kann nun ganz normal mit dem CM-Updater das Update heruntergeladen werden. Anschließend bootet der Updater in den Recovery-Modus bzw. TWRP und installiert automatisch (nach dem Entsperren der verschlüsselten Data-Partition) das Update. Einfacher geht es kaum. Einen PC braucht man dazu dann nicht mehr.

    Voraussetzung ist TWRP als Recovery-System. Das Cyanogenmod-Recovery kann bisher IMHO noch nicht mit verschlüsselten Partitionen umgehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.