Kommando-Historie in der Windows-Eingabeaufforderung

Die Windows-Eingabeaufforderung enthält seit Windows XP eine Befehlshistorie, mit der sich bereits eingegebene Befehle erneut auswählen lassen. Ganz einfach geht das mit den Pfeil-Nach-Oben und -Unten Tasten, die jeweils einen Befehl in der Historie rückwärts oder vorwärts gehen.

Eine weitere Möglichkeit wird mit der Taste F7 angeboten. Es öffnet sich ein kleines Fenster mit den zuletzt eingegebenen Befehlen. Durch diese Liste kann mit den Tasten Pfeil-Nach-Oben/Unten, Bild-Auf/Ab und Pos1/Ende navigiert werden. Zum schnellen Auswählen kann auch der Anfangsbuchstabe des jeweiligen Befehls eingegeben werden. Die Markierung springt dann sofort zum zuletzt eingegebenen Befehl mit diesem Anfangsbuchstaben. Durch mehrmaliges Drücken des Anfangsbuchstabens kann zwischen den Befehlen mit gleichem Anfang navigiert werden. Mit der Esc-Taste wird das Historien-Fenster ohne Auswahl eines Befehls geschlossen.

Mit der Enter-Taste wird der markierte Befehl sofort ausgeführt. Mit den Taste Pfeil-Nach-Rechts oder -Links wird der markierte Befehl erst in die Eingabeaufforderung übertragen, so dass man ihn vor der Ausführung editieren kann.

Bewerte diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.