pfSense 2.2: Kernel Crash mit IPSEC und ALIX 2D13

Seit der Version 2.2.1 von pfSense lief mein ALIX-Router nicht mehr stabil. Das Problem trat auf, wenn von Remote durch einen IPSEC-Tunnel die pfSense-Box angesprochen wurde, z.B. die Verwaltungsoberfläche aufgerufen wurde. Resultat war ein sofortiger Kernel-Crash.

Anscheinend tritt das Problem nur unter NanoBSD und dann auch nur auf 32bit-Systemen auf. Genau so ein System ist mein ALIX 2D13 Board.

Die pfSense-Entwickler haben einen Woraround gefunden. Unter System -> Advanced -> System Tunables trägt man folgendes ein:

Anschließend startet man den IPSEC-Dienst neu und ab da schnurrt die pfSense-Box wieder wie eh und je.

Weitere Informationen im pfSense-Forum.

Update vom 28.06.2015: Ab der Version 2.2.3 von pfSense wird obige Einstellung auf 32bit-Systemen automatisch durchgeführt.

Bewerte diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.